Okt 28

Zum Reformationstag

Porta Patet, Cor magis
Unsere Tür steht offen, mehr noch unser Herz
Wahlspruch der Zisterzienser

Die erste Urkunde über den Weinbau des ehemaligen Zisterzienserklosters Pforta ist sieben Jahre vor unserer sächsischen, also aus dem Jahr 1154 datiert.

Das heutige Landesweingut Kloster Pforta war zur Zeit der Zisterzienser und auch nach der Auflösung des Klosters 1540 bedeutend für die Weinwirtschaft in der Region.

Quelle: Wikipedia

Auch heute wird durch das Weingut die alte Sorte Heunisch angebaut. Dieser Heunisch war von alters her bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts die wichtigste Weißweinsorte.

Quelle: Wikipedia

Mit Sicherheit trank Dr. ML diesen  auch. Das wollen wir ihm auch gegönnt haben, zumal wohl getreu nach „Wie ein fruchtbarer Weinstock ist deine Frau drinnen in deinem Haus“ (Ps 128, 3) seine Käthe ihm diesen aufgetischt haben mag.

Quelle: Wikipedia

Sep 24

Lesezeit vorbei

So schön war die Lese in diesem Jahr.

Bei recht guter Qualität, aber etwas weniger als Dreiviertel der nach unserem Standard avisierten Menge, sind’s wir sehr zufrieden.

Der Wald über uns ist schon lange braun aber nicht herbstlich-farbig. Der Weinberg jedoch ist im Großen und Ganzen noch grün und hat von einzelnen Flächen abgesehen insgesamt ganz, ganz ordentliche Trauben gebracht. Das durfte man vor vier Wochen nicht unbedingt erwarten. Es hat sich bei uns ausgezahlt, zielgerichtet den Ansatz zu reduzieren und damit die Stöcke zu entlasten.

Sep 18

Nächsten Samstag ist die letzte Lese – Riesling!

Im vorigen Jahr halfen uns u.a. sechs „Young Researchers der TU Dresden“.
Mal sehen, welche Nationen heuer…?

Ausschank ist an beiden Tage. Herzlich willkommen.

 

Sep 16

Ausschank und Konzert

Dieses Wochenende ist geöffnet und wir laden zum Konzert ein.

Am Sonntag präsentiert Viviendo
Klavichord und Sax von 14 bis 16 Uhr.

Unsere nächste Verantstaltung ist dann

Singen von Volksliedern von 14 bis 16 Uhr
gemeinsam mit geübten Choristen
am 3. Oktober

 

Sep 10

Zum Jahresthema Brot und Wein

Du                                                                                            

lässt Gras wachsen für das Vieh,

für die Menschen Pflanzen des Ackers.

Damit er von der Erde gewinne sein

     Brot und Wein

erfreue des Menschen Herz.

Damit sein Gesicht von Öl erglänzt

und Brot das Herz des Menschen stärkt.

Die Bäume des Herrn trinken sich satt,

die Zedern des Libanon,

die er gepflanzt hat.

Psalm 104

Aug 21

Auch bei uns

„Tage des offenen Weingutes“  von früh bis spät. Willkommen.

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge