Pillnitzer Weinfest

Wir öffnen, aber heute regnet es …

Deshalb auch heute keine Musik – aber morgen.

Dante Alighieri stirbt vor 700 Jahren in Ravenna 14. September 1321

Von unserer Ausschankterrasse aus kann man den Turm von Schloss Weesenstein sehen. Dort lebte der spätere sächsische König Johann als Kronprinz. Dieser Johann schuf die erste weithin beachtete Übersetzung von Dantes’s La Divina Commedia. Nicht nur das, er schuf auch ein Kompendium von Kommentaren dazu.

König Johann auf dem Theaterplatz Foto: SKD Dresden

Tage des offenen Weingutes 2021 sind Vergangenheit

Der Re(g)en- oder Re(b)gott hätte es tatsächlich noch schlimmer gekonnt, aber es ging am Sonntag sogar wunderbar. Leute kamen und waren froh und heiter und lachten (das Ahrtal ist weit weg, wenngleich im Aachen Dom in einem Gottesdienst des dortigen Dramas vor 7 Wochen gedacht wurde).


Ausschank am Sonntag, dem 29. August 2021
Foto: eigen

Nun kann die Weinernte beginnen und hoffentlich zu einem guten Ende gebracht werden.

Auch im Ahrtal, wo so an die 10 Prozent der Rebfläche im Flachen weg ist. Aber was dort an den Hängen gelesen wird – und das ist das Schlimme für die dortigen Winzer – kann bei weitem nicht alles im Ahrtal gekeltert werden, weil die dortige winzerliche Infrastruktur mit weggespült wurde. Hoffentlich sehen die Ahrtaler immer wieder den Regenbogen als uraltgutes Zukunftsversprechen.


<!-Weinberg mit Weinbergkirche und Regenbogen eins und spiegelverkehrt zwei am 08.08.2021 abends um acht Uhr.
Foto: eigen

Prof. Kurt Biedenkopf ist gestorben

Staatskanzlei (zwischen den Fahnen eine „Pillnitzer“ Statue)
Foto: CDU-Kv Dresden

Unsere PillnitzerAusschankFahne müsste nicht nur auf halb-, sondern auf tiefmast stehen.

RoggeAusschank

Wir öffnen an beiden Tagen ab 15 Uhr und haben auf bis in die Abendstunden.

Auf das Register „Veranstaltungen 2021“ weisen wir ausdrücklich hin
(insbesondere 28./29. August und 27. abends, 18./19. September, 02./03. Oktober) .


Das Sternchen*das Gepunktete:sonstige Zeichen

Zu „Sternchen und Gendern“ hieß es am 26. März an dieser Stelle: „Das Sternchen vor mir und dessen Morälchen in mir. Mein Gott“, warum das alles.

Die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages stellen in einem Sachstandsbericht vom Februar 2020  (WD 10 – 3000 – 001/2, Seite 11)  u. a. fest: Das Regelwerk „Deutsche Rechtschreibung, Regeln und Wörterverzeichnis“ ist auch für die Normsprache verbindlich.

Demgegenüber lassen die Grünen mit ihrer vergenderten Parteisprache zur Bundestagswahl diesen Standard völlig unbeachtet. Richtig schlimm ist es, dass die Damen und Herren von den Öffentlichen sich einen Teufel um das scheren, was sie zu beachten haben. Das ist die Crux. Diese sägen an dem Zusammenhalt der Gesellschaft und befördern deren Atomisierung.

Der Pillnitzer Königliche Weinberg ist in diesen Augusttagen sattgrün.

Foto eigen: Weinberg mit Weinbergkirche und Regenbogen eins und spiegelverkehrt zwei
am 08.08.2021 abends um 8 Uhr

Aber ein vergrünter Gendersprech ist im RoggeAusschank nicht anzutreffen, weil nicht erlaubt. Und die Mehrheit in Deutschland will das auch nicht. Freundlichkeit gegen Jedermann (für alle ohne Unterschied) ist die Devise.