Apr 27

Aphorismus zum Tage #96

Wie man auf den Fotos sehen kann, schließt die Arbeit im Weinberg den Landschaftsbau ein. Ein befreundeter Landschaftsbauer – er pflegt zu sagen, es ist eine Ehre auf dem Pillnitzer Königlichen Weinberg zu arbeiten – hat die Ecke im Außenbereich der Pforte zur „Seelenruhe“ wieder in Ordnung gebracht
P1000538

und setzt an der von der Pforte nach unten verlaufenden Treppe fort, was er vor zwei Jahren
ganz oben begonnen hatte.
P1000545

Die die Treppe begleitenden und den Hang kleinteilig terrassierenden Stützmauern waren ziemlich ins Rutschen gekommen und verfallen. Sie waren in den letzten Jahren von uns nur notdürftig stabilisiert worden. Die benötigten Sandsteine für de jetzigen Arbeiten sind von uns angefahren worden. Und je nach Verbrauch, werden weitere noch hergebracht, so dass wir in diesem Jahr auch mit der Steinsetzerei bis zur Nachbarparzelle fertig werden können.

Damit erhält der Eingangs- und Zugangsbereich zu unserer Pergola wieder eine dem Ort Schloss und Park Pillnitz angemessene Gestaltung. Dies umso mehr, weil in diesem Jahr die Sichtbeziehungen von der romantischen Ruine aus – direkt über unserer Pergola – durch das Schlagen von Schneisen in dem Wald wieder hergestellt werden sollen.

 

Bookmark and Share

Apr 19

Aphorismus zum Tage #95

Wie das DWI im letzten Newsletter mitteilt, ist es ja seit 2007 nach EU-Recht „grundsätzlich verboten, mit gesundheits- oder nährwertbezogenen Angaben für Wein und andere alkoholhaltige Getränke (Alkoholgehalt mehr als 1,2 Volumenprozent) zu werben. … Eine gesundheits- bzw. nährwertbezogene Aussage ist … jede Angabe, mit der zum Ausdruck gebracht wird, dass ein Zusammenhang zwischen dem Wein und der Gesundheit bzw. dem Wohlbefinden besteht. Dazu gehören die Aussagen, wie Herzschutz durch Rotwein, Wein gegen Erkrankungen, wie Diabetes oder Alzheimer, Wein stärkt die Knochen und das Immunsystem – aber auch Begriffe, wie bekömmlich, vitalisierend, vitaminreich, magenfreundlich, verdauungsfördernd und Diabetikerwein“.

Wie dem DWI bekannt wurde, werden derzeit Weingüter, Genossenschaften und Kellereien gezielt wegen gesundheitsbezogener Werbung auf ihren Internetseiten abgemahnt. Von wem, wurde nicht mitgeteilt.

Vorsichtshalber sei angemerkt, dass wir etwaige Anschuldigungen weit von uns weisen.
Hier kann sich niemand erinnern, solche Aussagen je getätigt zu haben.
Das vom DWI initiierte deutschlandweite Weinwanderwochenende findet am kommenden Wochenende auch in Sachsen und natürlich in Pillnitz statt. Man darf gespannt sein, ob dieses Projekt entweder umbenannt wird oder gänzlich zu untersagen ist, denn wenn schon Wandern gesundheitsfördernd ist, wie dann aber erst … . Diese Verbindung ist aber nun grundsätzlich und abmahnungsbewehrt verboten.

Bookmark and Share

Mrz 31

Aphorismus zum Tage #94

Zum 01. April im Ernst:
Der Antrag auf Sonderregelung ist nun gestellt. Nun hoffen wir guten Mutes, dass es ab dem 01. Mai wieder so weiter gehen kann, wie es im letzten Jahr ging.

Eines ist aber weiterhin so möglich wie im letzten Jahr. Angemeldete Gruppen sind von dem zunächst grundsätzlichen Verbot nicht berührt. Die bereits abgesprochen Termine haben also weiterhin Bestand und werden von unserer Seite gehalten. Weitere Anmeldungen können auch vorgenommen werden.

Bookmark and Share

Mrz 20

Wir schließen unsere Pforte

Die Mitgliederversammlung der WBG Pillnitz e.V. hat gestern aus Gründen, die nachvollziehbar sind und die wir auch akzeptieren müssen, beschlossen, dass generell „kein öffentlicher Ausschank“ auf dem Pillnitzer Königlichem Weinberg sein kann.

Allerdings ist auch ein Passus beschlossen worden, der Sonderregelungen möglich macht. Wir hoffen also, dass der Ausschank – vielleicht in diesem Jahr schon –  weitergeführt werden kann.

Bookmark and Share

Feb 27

Wäre das zum Weinen?

Liebe Freunde,

der erste Frühlingsmonat beginnt. Besuchen Sie uns so lange noch auf ist, denn nach dem Willen des Vorstandes wäre bald mit dem Einkehren bei uns Schluss.

 „Ein öffentlicher Ausschank von Wein …  ist …  nicht zulässig“

heißt es in einem Antrag des Vorstandes unserer Weinbaugemeinschaft an die diesjährige Jahreshauptversammlung am 19. März dieses Jahres.

Wenn dem stattgegeben werden würde, dann müssten wir ab 20. März die Tür zu unserer Einkehr

“KÖNIGLICHE SEELEN-RUHE
Am Leitenweg, oberhalb von Pillnitzer Schloss, Park und Kirche, kann sich das Herz zwischen Reben öffnen”

wie es im Dresden Magazin, Edition 2014 unter der Überschrift „Romantische Orte“  über  uns hieß, für immer vor Ihnen geschlossen halten.

Nachdem wir im letzten Jahr bereits eine Abmahnung erhielten, da wir uns nicht an eine zu oben entsprechende Order des Vorstandes hielten, legten wir Widerspruch ein, und so soll heuer über einen Mitgliederentscheid dieses Ziel „ZU“ erreicht werden.

Sofern sie sich äußern wollen, so würden wir Ihre Anmerkung nicht an die Weinbaugemeinschaft Pillnitz e. V. sondern  gleich an den Verpächter unseres Weinberges, die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen GmbH, und an den Weinbauverband Sachsen weiterleiten. Beide müssten eigentlich an dem Erhalt des oben beschriebenen Ortes interessiert sein. Die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen GmbH umso mehr, da eine Schneise zur Ruine über unserer KÖNIGLICHE SEELEN-RUHE geschlagen werden soll als ein   Anziehungspunkt für die Pillnitzbesucher.

Ihre Winzer Rogge

Bookmark and Share

Feb 18

Zum Aschermittwoch

Das Schlaraffenland          Pieter Bruegel der Ältere, um 1567

Schlaraffenland2

Demnächst wieder, aber nicht etwa auf dem Weinberg.

 

Bookmark and Share

Ältere Beiträge «

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: