Mrz 16

Unser Ausschank ist am Sonntag geöffnet

                   Porta Patet, Cor magis

            

Mrz 11

Raus aus der Kohle, rein in die Vinothek

So heißt es in der FAZ allerdings schon am 02. Februar 2019, S. 4. Demnach wird auf Seite 257 des Abschlussberichtes der Kohlekommission vorgeschlagen, einen alten Speicher des Klosters Pforta (www.stiftung-schulpforta.de) mit dem Ziel der Einrichtung einer Vinothek zu sanieren.

Speicher, ehemaliges Zisterzienserkloster Pforte; Quelle: Stiftung Schulpforta

Spätestens jetzt müsste doch jeder Weinfreund für den Kohleausstieg sein und dieses ehemalige Kloster – ein wieder erstandener Gebäudekomplex mit Altem (und angereichert mit Neuem) wie  Kirche als auch Kreuzgang und den Gebäuden der  Landesschule von Sachsen-Anhalt (www.landesschule-pforta.de) besuchen.

Kreuzgangbild, Pforte Foto: Trevor Johnson, Stiftung Schulpforta

Fichte war ja neben anderen wichtigen Leuten dort Schüler und sein Satz ist der Traum eines jeden guten, wirklich jeden guten  Lehrers.

Fichte-Zitat Landesschule Pforta, Pforte "Foto: Hamish John Appleby

Und runden Sie Ihren Besuch mit dem  Besuch des Landesweingutes Kloster Pforta, insbesondere der VINOTHEK SCHULPFORTE im Torhaus der Landesschule Pforta und davon nur spuckeweit entfernt den SAALHÄUSER WEINSTUBEN ab.

Es gibt aber noch mehr zu sehen und zu trinken in der Saale-Unstrut-Weinregion. Und unter uns noch gesagt: Durch Tagebaue mit Verstromung und sowjetischer Armee vielleicht die geschundenste Region der ehemaligen DDR. Und was ist aus dieser geworden.

Mrz 09

Pillnitzer Kaaba wieder da

Tatsächlich hatte am Faschingsdienstag der kräftige Nordwester die Pillnitzer Kaaba in Richtung Medina geweht. Ziemlich weit vom angestammten Platz entfernt, aber noch im Pillnitzer Weinberg verfing sie sich in Drähten.

 

Mrz 07

Aphorismus #206 Zum achten März 2019

Werner Völker

adios  avenidas
adios admiradores …

                                                                       „Ich darf getrost nach allem Schönen blicken
                                                                       Und atmen darf ich jeder Würze Kraft“

                                                                       (Naturrecht, Gottfried August Bürger)

wir sitzen auf dem boulevard:
wir werden die Augen nicht
wenden; mit ihnen nicht
folgen;

Bemerkungen werden wir
nicht machen; Pfiffe schon
gar nicht;
eine Blume auf der Wiese
werden wir weiterhin
bewundern dürfen;

weibliche Schönheit werden
wir ignorieren, wo das
Öffnen einer Tür, das Halten,
ein Lächeln, schon
eine Diskriminierung
sein kann: Adios!

 

 

Mrz 07

Rätsel blank

Sturmverlust?

 

Feb 26

Rätsel

Rätsel

Weintank

Pillnitzer Kaaba

Wassertank

 

 

Ältere Beiträge «