Kategorie: Aphorismus zum Tage

Weihnachtswunder für Dresden-Sachsen-Welt

Der Bruststern des polnischen Weißen Adler-Ordens (Brillantgarnitur)ist wieder da. Auch Dresden-Pillnitz atmet tief durch. Am 04. August 1721 feierte August der Starke erstmalig das Fest des polnischen Weißen Adlerordens in Pillnitz. Quasi folgerichtig prangt über dem Portal der Weinbergkirche Zum Heiligen Geist in Pillnitz ) seit fast 300 Jahren der weiße polnische Adler auf braunen …

Weiterlesen

Weihnachten nach dem 24. Februar 2022

mit dem Gedicht „Vermächtnis“ von Taras Schewtschenko; Perjaslaw, 25. Dez. 1845 Sterb ich, so begrabt auf einemKurhan1) mein GebeineMitten in der weiten SteppeMeines Lands Ukraine,Dass ich Felder schau, des DnjeprSteile Uferrande,Dass ich höre, wie der WildeBraust durch Steppenlande! Wie er stolz aus der UkraineFern ins Meer, ins blaue,Wälzen wird das Blut der Feinde —Felder, Berg …

Weiterlesen

Der Russe Tolstoi über Russen

Niemand sprach von Hass auf die Russen. Das Gefühl, das alle Tschetschenen vom Kind bis zum Greis empfanden, war stärker als Hass. Es war die Nichtanerkennung dieser russischen Hunde als Menschen, ein solcher Ekel, eine Fassungslosigkeit angesichts der absurden Grausamkeit dieser Wesen, dass der Wunsch, sie auszurotten, wie man Ratten, Giftspinnen und Wölfe ausrottet, ein …

Weiterlesen

ENTPUTINISIERUNG

ist unser Vorschlag für das Wort des Jahres.

Jetzt nur Wasser nach Corona Wein

Es standen dort sechs steinerne Wasserkrüge,wie es der Reinigungssitte der Juden entsprach;jeder fasste ungefähr hundert Liter.Jesus sagte zu den Dienern: Füllt die Krüge mit Wasser!Und sie füllten sie bis zum Rand.Er sagte zu ihnen: Schöpft jetztund bringt es dem, der für das Festmahl verantwortlich ist!Sie brachten es ihm.Dieser kostete das Wasser,das zu Wein geworden war. …

Weiterlesen

Für Weihnachten und darüber hinaus

Angeheftet mit drei ganz dünnen Fäden an die vergangene Menschheit hängt dieses gerade erschienende Leben. Und in diesem Moment seines Erscheinens wird auch schon ein Kreuz über dem Kinde aufgerichtet. Welche Dramatik. Der König links verneigt sich vor dem Kindkönig, das Kreuz nicht in den Blick nehmend. Als das Kind dann als Mann an seinem …

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner