Weihnachtswunder für Dresden-Sachsen-Welt

Der Bruststern des polnischen Weißen Adler-Ordens (Brillantgarnitur)
ist wieder da.

Urheber: Sächsische Kunstsammlungen Dresden, Foto: Jürgen Karpinski

Auch Dresden-Pillnitz atmet tief durch.

Am 04. August 1721 feierte August der Starke erstmalig das Fest des polnischen Weißen Adlerordens in Pillnitz. Quasi folgerichtig prangt über dem Portal der Weinbergkirche Zum Heiligen Geist in Pillnitz ) seit fast 300 Jahren der weiße polnische Adler auf braunen Grund innerhalb der aufgebrochenen Kartusche, unter den beiden ineinander verschlungenen Insignien A&R auf blauem Grund, diese wiederum unter der mächtigen polnischen Krone.

Vgl auch 201912 1 Pillnitz ist beraubt und schwer verletzt