Kategorienarchiv: Aphorismus zum Tage

Sep 10

Zum Jahresthema Brot und Wein

Du                                                                                             lässt Gras wachsen für das Vieh, für die Menschen Pflanzen des Ackers. Damit er von der Erde gewinne sein      Brot und Wein erfreue des Menschen Herz. Damit sein Gesicht von Öl erglänzt und Brot das Herz des Menschen stärkt. Die Bäume des Herrn trinken sich satt, die Zedern des Libanon, die …

Weiter lesen »

Aug 13

Aphorismus zum Tage #202

Wie das Wetter am Tag Mariä Himmelfahrt (Aufnahme Mariens in den Himmel), so der ganze Herbst, meinen die Bauern.  

Aug 10

Aphorismus #201 Endlich Wasser

  Während im Bild von Cranach die Baalspriester wie verrückt tanzen und kein Funke stiebt, brennt das Opfer des Elias. In diesem Moment sieht der Junge oben rechts auf dem Felsvorsprung den dann nach einer längen Dürre endlich fallenden Regen etwas links unten von ihm aus dem Wasser aufsteigen.

Aug 08

Aphorismus #200 zu Ursache und Wirkung

  Nach @GLudger #Hitzewelle-Litanei: Jahrelang hätten wir unseren Kindern beigebracht alles aufzuessen, damit es schönes Wetter gibt. Nun haben wir das Ergebnis: Dicke Kinder und Hitzewelle. Das haben wir natürlich nicht gewollt. Aber was nun?

Aug 04

Aphorismus #199

Letztens konzertierten sechs lebende Engländer in der Weinbergkirche. Zum europäischen Ausgleich hier der allerdings schon verstorbene Franzose Charles Baudelaire mit einem seiner Gedichte: „Der Wein des Einsamen“ Der sonderbare blick der leichten frauen Der auf uns gleitet wie das weisse licht Des mondes auf bewegter wasserschicht · Will er im bade seine schönheit schauen · …

Weiter lesen »

Jul 18

Aphorismus # 198

Sonntag, 22. Juli, 16 Uhr Weinbergkirche Konzert , Ausschank Rogge ab 15 Uhr bis nach Ende des Konzertes  

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge