Schlagwort-Archiv: Parzelle

Aug 03

Aphorismus zum Tage # 103

Auf unserem Stück ist die sachkundige als auch anstrengende Steinesetzerei an der Treppe stadtseitig am 01. August abgeschlossen worden. Das Foto gibt den fertigen Zustand wieder. Landseitig von der Treppe sind noch einige Handgriffe zu machen, die der Winzer aber selber erledigt. Leider erfreut sich nur der Besitzer daran. Die Gäste des Ausschanks müssen darauf …

Weiter lesen »

Apr 27

Aphorismus zum Tage #96

Wie man auf den Fotos sehen kann, schließt die Arbeit im Weinberg den Landschaftsbau ein. Ein befreundeter Landschaftsbauer – er pflegt zu sagen, es ist eine Ehre auf dem Pillnitzer Königlichen Weinberg zu arbeiten – hat die Ecke im Außenbereich der Pforte zur „Seelenruhe“ wieder in Ordnung gebracht und setzt an der von der Pforte …

Weiter lesen »

Nov 02

Die Nachlese zur 2013er Weinlese

Es hieß: der Winzer war mit der Lese gut zufrieden. Etwas genauer: die Menge war’s halt nicht und bei der Qualität mussten wir auch gegenüber sonst  Abstriche machen. Beim Riesling 88 Oechsle, Traminer 84 Oechsle und Weißburgunder 90 Oechsle so als Markierungen für die Qualität. Das, was einen Wein allerdings zu dem unverwechselbaren Wein macht, …

Weiter lesen »

Okt 07

Das Aktuelle zur Parzelle: Fotosafari

Pillnitzer Königlicher Weinberg (Foto: Renate Lehmann)

Nach langer Foto-Pause endlich einmal eine Handvoll aktueller Bilder von Ausschank, Berg und Parzelle:   (Fotos: Renate Lehmann, Ulrike Post)  

Sep 05

Schadensmeldung: Habt Obacht vor der Kirschessigfliege!

Mal was Schädliches: Das ist sie, die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii), Männchen). Bis 2008 war sie nur in Asien beheimatet, dann erstmals auf dem amerikanischen Kontinent in Kalifornien. Zeitlich dazu parallel auch in Europa:.2009 in Spanien, Frankreich, Italien und Slowenien, 2011 in der Schweiz, Österreich und Deutschland. So weit so gut, aber jetzt kommt es. Die Art gilt …

Weiter lesen »

Aug 05

Aphorismus zum (Arbeits-) Tage # 70

Weinbau ist an vielen Orten noch echte Handarbeit. Neulich ist hier auf die vielen Freizeitwinzern Sachsens hingewiesen worden, die diese Arbeit auf sich nehmen. Sie tun dies mit einer großen Portion Enthusiasmus, wenngleich der Unterzeichner häufig das Wort im Munde führt: im Pillnitzer Königlichen Weinberg zu arbeiten ist aber Gnade. Zweifellos geht es an Rhein, …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: