Schlagwort-Archiv: Literarisches

Mai 26

Aphorismus # 194

Theke – Antitheke – Syntheke von Robert Gernhard Beim ersten Glas sprach Husserl: „Nach diesem Glas ist Schlusserl.“ Ihm antwortete Hegel: „Zwei Glas sind hier die Regel.“ „Das kann nicht sein“, rief Wittgenstein, „Bei mir geht noch ein drittes rein.“ Worauf Herr Kant befand: „Ich seh ab vier erst Land.“ „Ach was“, sprach da Marcuse, …

Weiter lesen »

Feb 11

Aphorismus zum Tage # 121

Was zieht wohl einen Sachsen zu „Stuttgarts Wein- und Bäckerstübchen“? Vor dem heißen Ofen balgen Katzen sich. Wie dumme Jungen. Auf dem Tisch an kleinem Galgen Hängen Brezel, schön geschwungen. Würdebärte schlürfen kräftig Wichtig diskutierte Weine. – Links im Laden bückt die kleine Bäckerstochter sich geschäftig. Zinn blitzt von der Holz-Fassade. Zeichnungen an allen Wänden, …

Weiter lesen »