Schlagwort-Archiv: Aphorismen

Nov 28

Aphorismus zum Advent

Kein Fleisch und keinen Wein, dafür Pflanzen und Wasser Bis zum Ende des 6. Jahrhunderts war die Adventszeit 40 Tage lang. Sie begann Mitte November. Und am Vorabend dieser Fastenzeit gab es am 11. November, dem Martinstag noch ein großes Fest. Danach wurde bis Weihnachten auf vieles verzichtet. Etwa 1000 Jahre vor dem obigen Datum …

Weiter lesen »

Nov 16

Christmas am Totensonntag

Im Pillnitzer Schlosspark begann schon die Christmas-Zeit, obwohl der Sonntag erst in gut einer Woche ist, der an „Mors certa, hora incerta“ erinnert. So sah Christmas Garden Dresden am Eröffnungstag gegen 21 Uhr von unserem Ausschank aus. Foto: der Winzer   Nun aber von Christian Saalberg noch etwas von der Vergänglichkeit des Lebens: Bin aufgestanden …

Weiter lesen »

Nov 13

Besuch aus Augsburg

Lilo Solcher – lange Jahre Reisechefin der Augsburger Allgemeinen – besuchte Schloss und Park Pillnitz, unseren VDP-Winzer von der Ryssselkuppe und auch unseren Weinberg mit der Weinbergkirche und die Straußwirtschaft Rogge. Hier der Auszug aus „Lilos Reisen“ : Walter Rogge …  freut sich über diesen wunderbaren Spätherbst, der seiner Straußenwirtschaft noch späte Kundschaft beschert. Rogge, ein …

Weiter lesen »

Nov 05

Geschichtsträchtige Novembertage

Zu und in diesen geschichtsträchtigen Novembertagen darf Folgendes festgestellt werden. Noch nie ist der deutsche Wein so gut gewesen wie heute. Nehme sich doch die Quelle: Wikipedia ein Beispiel an ihrem Wein. Quelle: Wikipedia Dann wäre Deutschland bald das glücklichste Land der Erde. Quelle Text: FRANKFURTER ALLGEMEINE WOCHE 44/2018 Seite 57

Okt 28

Zum Reformationstag

Porta Patet, Cor magis Unsere Tür steht offen, mehr noch unser Herz Wahlspruch der Zisterzienser Die erste Urkunde über den Weinbau des ehemaligen Zisterzienserklosters Pforta ist sieben Jahre vor unserer sächsischen, also aus dem Jahr 1154 datiert. Das heutige Landesweingut Kloster Pforta war zur Zeit der Zisterzienser und auch nach der Auflösung des Klosters 1540 …

Weiter lesen »

Sep 10

Zum Jahresthema Brot und Wein

Du                                                                                             lässt Gras wachsen für das Vieh, für die Menschen Pflanzen des Ackers. Damit er von der Erde gewinne sein      Brot und Wein erfreue des Menschen Herz. Damit sein Gesicht von Öl erglänzt und Brot das Herz des Menschen stärkt. Die Bäume des Herrn trinken sich satt, die Zedern des Libanon, die …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge