Das Sternchen*das Gepunktete:sonstige Zeichen

Zu „Sternchen und Gendern“ hieß es am 26. März an dieser Stelle: „Das Sternchen vor mir und dessen Morälchen in mir. Mein Gott“, warum das alles.

Die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages stellen in einem Sachstandsbericht vom Februar 2020  (WD 10 – 3000 – 001/2, Seite 11)  u. a. fest: Das Regelwerk „Deutsche Rechtschreibung, Regeln und Wörterverzeichnis“ ist auch für die Normsprache verbindlich.

Demgegenüber lassen die Grünen mit ihrer vergenderten Parteisprache zur Bundestagswahl diesen Standard völlig unbeachtet. Richtig schlimm ist es, dass die Damen und Herren von den Öffentlichen sich einen Teufel um das scheren, was sie zu beachten haben. Das ist die Crux. Diese sägen an dem Zusammenhalt der Gesellschaft und befördern deren Atomisierung.

Der Pillnitzer Königliche Weinberg ist in diesen Augusttagen sattgrün.

Foto eigen: Weinberg mit Weinbergkirche und Regenbogen eins und spiegelverkehrt zwei
am 08.08.2021 abends um 8 Uhr

Aber ein vergrünter Gendersprech ist im RoggeAusschank nicht anzutreffen, weil nicht erlaubt. Und die Mehrheit in Deutschland will das auch nicht. Freundlichkeit gegen Jedermann (für alle ohne Unterschied) ist die Devise.