Ein gutes Jahr 2020 2.0

Zur Zukunft des deutschen Weines angesichts der heißen und trockenen Sommer schreibt die FAZ vom 28.12.2019:
“… Was 1959, 1971 und 1976 (Jahrhundertweinjahre, d. Verf.) eine glückliche Laune der Natur war, hat heute System. Die Güte des Weins liegt heute weniger in der Gnade der Natur als in der Hand des versierten Winzers. Denn die Rebe liebt zwar die Sonne, aber noch mehr den Schatten ihres Herrn.“

Ganz vorn unsere Riesling-Reben, dahinter die Pillnitzer Weinbergkirche.
 Copyright: Deutsches Weininstitut (DWI)