«

»

Mrz 13

Der Weintrend 2012: Regionale Weißweine

Die Weinverbraucher kauften im vergangenen Jahr hierzulande 2,8 Prozent weniger Wein ein als 2011, die Weingenießer gaben dafür aber 1,2 Prozent mehr Geld aus. Dabei konnten lt. dem Deutschen Weininstitut die deutschen Erzeuger mit ihren Weinen die Umsätze überdurchschnittlich um 2,1 Prozent steigern. Das sind doch sehr, sehr gute Nachrichten. Und wir wissen ja aus anderen Beiträgen von hier: Qualität beginnt nicht erst ab Flaschenpreisen von 100 Euro. Da hört es eher auf, Unterschiede feststellen zu können.

Und: Weißweine sind weiterhin stärker gefragt. Im vergangenen Jahr – weiter lt. Deutsches Weininstitut  – kauften die Verbraucher hierzulande sechs Prozent weniger Rotwein und rund zwei Prozent mehr Weißwein ein als 2011.

Da liegen wir mit unserem nur ausgeschenkten Weißweinen des Pillnitzer Königlichen Weinberges und dann noch i. d. R. die selbst angebauten völlig im Trend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: