Category: Aphorismus zum Tage

Auch Pillnitz ist beraubt und schwer verletzt

Am 04. August 1721 feierte August der Starke erstmalig das Fest des polnischen Weißen Adler-Ordens in Pillnitz. Quasi folgerichtig prangt über dem Portal der Weinbergkirche Zum Heiligen Geist in Pillnitz seit ihrer Einweihung am 11. November 1725 der polnische Weiße Adler auf blauem Grund innerhalb der aufgebrochenen Kartusche, unter den beiden ineinander verschlungenen Insignien A&R, …

Continue reading

Pflanzliche Kost versus Speisen und Wein von der Tafel des Königs

Dazu nach Dan 1, 5.8-20: 5Als tägliche Kost wies ihnen (jungen Israeliten, d. Verf.)  der König (Nebukadnezzar, der König von Babel, d. Verf.)  Speisen und Wein von der königlichen Tafel zu. Sie sollten drei Jahre lang ausgebildet werden und dann in den Dienst des Königs treten. 6Unter diesen jungen Männern waren aus dem Stamm Juda …

Continue reading

Ach! Von Robert Gernhardt

Ach, noch in der letzten Stunde werde ich verbindlich sein. Klopft der Tod an meine Türe, rufe ich geschwind: Herein! Woran soll es gehn? Ans Sterben? Hab ich zwar noch nie gemacht, doch wir werd’n das Kind schon schaukeln — na, das wäre ja gelacht! Interessant so eine Sanduhr! Ja, die halt ich gern mal …

Continue reading

„Mors certa, hora incerta“ und Christmas

Wie im letzten aus dieses Jahr: Christmas Garden Dresden im Schlosspark Pillnitz von unserem Ausschank aus.

Gute Arbeit der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen

Es hieß in der Mail der Winzergenossenschaft Meissen vom 12. November 2019: Für unsere 4 Sekte, die wir zur DLG-Bundesweinprämierung 2019 neben unseren Weinen vorgestellt haben, erhielten wir 4 Medaillen. Sekt „Benno von Meißen“ Traminer brut                                         BRONZE Sekt „Benno von Meißen “ Morio Muskat extra trocken                  GOLD Sekt „Benno von Meißen“ Morio Muskat trocken                            GOLD …

Continue reading

Allerheiligen

Dies sind jene, die aus der großen Bedrängnis kommen; sie haben ihre Gewänder gewaschen und im Blut des Lammes weiß gemacht (Offb 7, 14). Weinbergkirche Dresden-Pillnitz, Altar (in Weiss und Gold) Quelle: IG Weinbergkirche