Kategorie: Aphorismus zum Tage

Dante Alighieri stirbt vor 700 Jahren in Ravenna 14. September 1321

Von unserer Ausschankterrasse aus kann man den Turm von Schloss Weesenstein sehen. Dort lebte der spätere sächsische König Johann als Kronprinz. Dieser Johann schuf die erste weithin beachtete Übersetzung von Dantes’s La Divina Commedia. Nicht nur das, er schuf auch ein Kompendium von Kommentaren dazu.

Tage des offenen Weingutes 2021 sind Vergangenheit

Der Re(g)en- oder Re(b)gott hätte es tatsächlich noch schlimmer gekonnt, aber es ging am Sonntag sogar wunderbar. Leute kamen und waren froh und heiter und lachten (das Ahrtal ist weit weg, wenngleich im Aachen Dom in einem Gottesdienst des dortigen Dramas vor 7 Wochen gedacht wurde). Nun kann die Weinernte beginnen und hoffentlich zu einem …

Weiterlesen

Das Sternchen*das Gepunktete:sonstige Zeichen

Zu „Sternchen und Gendern“ hieß es am 26. März an dieser Stelle: „Das Sternchen vor mir und dessen Morälchen in mir. Mein Gott“, warum das alles. Die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages stellen in einem Sachstandsbericht vom Februar 2020  (WD 10 – 3000 – 001/2, Seite 11)  u. a. fest: Das Regelwerk „Deutsche Rechtschreibung, Regeln und …

Weiterlesen

Wasser in Sachsen und im Ahrtal

Wir haben heute und morgen auf. Wir Sachsen dachten, wir können Hochwasser. Aber das diesjährige im Ahrtal verschlägt auch uns die Sprache, auch mir Winzer. Es ist so, dass an manchen Weinstandorten keine Flasche, kein Fass, keine Maschine und manchmal sogar kein Haus mehr ist. Und dennoch. Wer will und kann, kann bei „Flutwein“ (https://www.flutwein.de/) …

Weiterlesen

Corona-Maßgaben II

Es heißt nach der noch bis zum 31.05.2021 geltenden SächsCoronaSchVO: Ein Schwellenwert gilt als unterschritten, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf auf-einander folgenden Tagen den Schwellenwert erreicht oder unter diesem liegt. Die jeweils erleichternden Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag. Also: Heute liegen wir in Dresden unter der ominösen Inzidenz von 50. Wenn es so bleibt, …

Weiterlesen

Frohe Pfingsten mit der Weinbergkirche Zum Heiligen Geist

Seit 50 Tagen – also ab Ostern – wehen die reparierten Kirchenfahnen wieder am Turm und grüßen weithin. Gottesdienste finden statt, wenn auch keine sonstigen Veranstaltungen. Siehe auch das, was sich unter dem roten Dach verbirgt: Das Dachtragwerk der Weinbergkirche Animation von Maria Wittmann und Max Rosenberger, Studenten des Bauingenieurwesens an der TU Dresden.