Category: Reim zum Wein

Aphorismus #199

Letztens konzertierten sechs lebende Engländer in der Weinbergkirche. Zum europäischen Ausgleich hier der allerdings schon verstorbene Franzose Charles Baudelaire mit einem seiner Gedichte: „Der Wein des Einsamen“ Der sonderbare blick der leichten frauen Der auf uns gleitet wie das weisse licht Des mondes auf bewegter wasserschicht · Will er im bade seine schönheit schauen · …

Continue reading

Aphorismus # 194

Theke – Antitheke – Syntheke von Robert Gernhard Beim ersten Glas sprach Husserl: „Nach diesem Glas ist Schlusserl.“ Ihm antwortete Hegel: „Zwei Glas sind hier die Regel.“ „Das kann nicht sein“, rief Wittgenstein, „Bei mir geht noch ein drittes rein.“ Worauf Herr Kant befand: „Ich seh ab vier erst Land.“ „Ach was“, sprach da Marcuse, …

Continue reading

Aphorismus zum (Todes-) Tage (von JWvG am 22.3.1832)

Bekommen wir Verständnis für einen Rezensierten, der sich das vom Leibe schrieb: Da hatt ich einen Kerl zu Gast, Er war mir eben nicht zur Last; Ich hatt just mein gewöhnlich Essen, Hat sich der Kerl pumpsatt gefressen, Zum Nachtisch, was ich gespeichert hatt‘. Und kaum ist mir der Kerl so satt, Tut ihn der …

Continue reading

Frohe Wei(h)nachten!

Von hier aus wünschen wir dem Pillnitzer Königlichen Weinberg – freilich mit unseren Gästen – als auch dem ganzen Erdkreis ein gesegnetes Weihnachtsfest. Aber was könnte denn noch aus diesem Anlass gesagt werden?  Ich blätterte in der Psalmenübertragung Arnold Stadlers (Insel Verlag 1999), der die alten Texte – orientiert an der hebräischen Vorlage – in …

Continue reading

Aphorismus zum Tage # 77

So aufschäumend lebensdurstig ist dieser Monat ja nicht angelegt. Melancholie – oder wie soll man sagen – ist eingewoben in diese Tage. Diese scheint auch in das Gedicht aus Fernen, aus Reichen von Gottfried Benn hinein buchstabiert zu sein. Jedoch ist – spätestens – am Ende dieses Gedichtes mit der ausgeleerten „ … Schale, aus …

Continue reading

Wein & Gesang am Leitenweg am 3. Oktober (statt Jazz & Wein)

Die Sonne scheint wohl auch am Tag der deutschen Einheit. Wir wollten an dem Tag ja Wein & Jazz nachholen. Die Pirnaer Jazzband Pique kann leider doch nicht aufspielen. Aber wie angekündigt: Gemeinsamer Ausschank der Straußenwirtschaft Rogge und des Winzerhofes Sauer  am ersten Winzerhaus am Leitenweg ab 11:00 Uhr. Und musikalisch soll es auch zugehen. Wenn Sie …

Continue reading